Grosser Test: Bio-Zahnbürsten

Wir haben für euch viele Zahnbürsten aus Bambus, Holz und Bioplastik getestet. Die Bürsten unterscheiden sich jedoch nicht nur im Griffmaterial und dem Herstellungsland, sondern es werden auch verschiedene Materialien für die Borsten verwendet.
Unsere Empfehlung findest du ganz unten. 

Tipp: Um dunkle Wasserflecken auf dem Holzgriff zu vermeiden, solltest du den Griff nach jeder Anwendung trockenreiben und die Zahnbürste trocken und luftig aufbewahren (nicht im Zahnbecher).

Baumbus- und Holzzahnbürsten

HYDROPHIL

  • Griff aus Baumbus, Borsten aus Rizinus, Naturfarbe von Auro
  • Hergestellt in China
  • 3 Modelle für Kinder und Erwachsene: Mittel, Weich und für Kinder
  • Preis: 5.90 CHF
  • Erhältlich bei Sonnenkind.

Die Hydrophil Zahnbürtsen werden aus Rizinusöl hergestellt, sind BPA-frei und enthalten keinerlei Erdöl. Rizinusöl ist ein Naturprodukt, das aus den Samen des Wunderbaums (Ricinus Communis) gewonnen wird.
Die Zahnbürste kann nicht ganz kompostiert werden. Der Borstenkopf muss im Restmüll entsorgen werden. Der Griff kann abgebrochen und im Kompost oder der Biotonne verwerten werden.
Jede Zahnbürste ist in einem Karton und Papierbeutel verpackt.

ecobamboo 

  • Griff aus Baumbus, Borsten aus Nylon 4
  • Hergestellt in Indien
  • Spezieller Borstenschnitt
  • 5 Modelle für Kinder und Erwachsene: Supersoft, Soft, Medium, Hart und für Kinder
  • Preis: 6.90 CHF
  • Erhältlich bei Sonnenkind.

Die Borsten sind aus biologisch abbaubarem Nylon 4 hergestellt, jedoch auf Erdölbasis. Jede EcoBamboo-Bürste in einer einem Karton und Ökoplastik aus Maisstärke verpackt.

Naturborsten

  • Griff aus Buchenholz, Schweineborsten
  • Hergestellt in Deutschland
  •  2 Grössen: für Kinder und für Erwachsene
  • Preis: 6.90 CHF
  • Erhältlich bei Sonnenkind.

Die Naturborsten-Zahnbürste ist sehr schonend für Zahnfleisch und Zähne. Der Härtegrad lässt sich dem persönlichen Bedürfnis anpassen, je nach dem ob du sie vor dem Benutzen kurz unter warmes Wasser oder kaltes Wasser hälst. 

Der Griff ist zweifach geschützt mit einer Imprägnierung aus Pflanzenölen und Naturharzen (speichelecht nach DIN).

Diese Zahnbürste ist umweltfreundlich, weil sie biologisch abbaubar ist oder du kannst sie ungiftig und rückstandsfrei verbrennen.

alverde Holzzahnbürste 

  • Griff aus FSC-zertifiziertem Buchenholz, Bosten aus 100 % biologisch nachwachsenden Ressourcen auf Rizinusöl Bohnen Öl Basis
  • Hergestellt in der Schweiz
  • Spezieller Borstenschnitt
  • Sehr weiche Borsten (werden als Medium verkauft)
  • Preis: 2.45 Euro
  • In Deutschland erhältlich bei DM.

Die alverde Zahnbürste wurde zusammen mit Schweizer Zahnpflegeexperten entwickelt. Der gewellte Borstenschnitt sorgt für eine besonders gründliche Zahnreinigung. Die kürzeren Borsten reinigen die Zahnoberfläche, während die längeren Borsten auch schwer zugängliche Zahnzwischenräume erreichen. Die alverde Holzzahnbürste ist aus FSC-zertifiziertem Buchenholz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern in der Schweiz. Dadurch werden lange Transportwege vermieden.Die Zahnbürste wird aus einem individuellen Stück Holz gefertigt. Die Zahnbürste ist frei von Pestiziden. 
Die Faltschachtel ist recyclebar.  Die alverde Zahnbürste trägt somit zur Vermeidung von Plastikabfällen bei.

DENT tabs – Bamboo Brush

  • Griff aus Bambus, Borsten aus Nylon 6
  • 1 Härtegrad: ultraweich
  • Hergestellt in China
  • Verpackung kompostierbar
  • Preis: 3.80 Euro
  • In Deutschland erhältlich bei DM.
Die Borsten sind gerade geschnitten (haben also keinen Wellenschnitt).

Truthbrush

  • Griff aus Bambus, Borsten aus 62% aus Rizinusöl (ein erneuerbares Pflanzenöl) und zu 38% aus Nylon
  • Soft, Medium und für Kinder in diversen Farben
  • Hergestellt in China
  • Preis: 5.75 Euro

Baumfrei

  • Griff aus Bambus, Borsten aus recyclingfähigem, jedoch erdölbasiertem PBT (Polybutylenterephthalat)
  • 2 Grössen für Kinder und Erwachsene
  • Hergestellt in China
  • Preis: 4.97 Euro
  • Die Zahnbürsten können direkt bei Baumfrei bestellt werden: www.baumfrei.de
Die Borsten sind bräunlich und wirken daher sehr ökomässig. Sie sind aber auf Erdölbasis hergestellt.

Humble

  • Griff aus FSC-zertifiziertem Bambus, der nachhaltig bewirtschaftet und geerntet wird
  • Borsten aus Nylon 6
  • Erhältlich in 2 Härten (soft und medium) und für Kinder in diversenen Farben
  • Hergestellt China
  • Preis: 3.99 Euro
  • In Deutschland erhältlich bei DM
The Humble stellt auch Zahnseide-Sticks aus Bioplastik und Zahnpasta her.

Bioplastik Zahnbürsten

Ist dir das Gefühl von Bambus im Mund unangenehm? Dann sind vielleicht die Zahnbürsten aus Bioplastik etwas für dich:

TePe GOOD Regular Soft

  • Griff aus 96% Bio-Kunststoff aus Zuckerroh, Borsten aus Rizinusöl
  • In Schweden hergestellt
  • Kleiner Bürstenkopf, daher auch für Kinder geeignet
  • Mit Ökostrom produziert
  • 3 Grössen für Kinder und Erwachsene: Regular, Compact und Mini
  • Preis: 2.95 Euro
  • In Deutschland erhältlich bei DM.
Der schmal zulaufende Bürstenkopf ermöglicht den Zugang in “jede Ecke” und die abgerundeten Borsten reinigen schonend.
Der Hals von TePe kann nach dem Erwärmen in heissem Wasser abgewinkelt werden. Für ein noch besseres Handling und die Reinigung schwerer erreichbarer Zahnflächen.
Aus dem gleichem Material gibt es auch einen Zungenreiniger.
Achtung: der Hersteller stellt auch Zahnbrüsten aus normalem Plastik her.
Mehr Infos: www.tepe.com/de/about-tepe/sustainability/good/

TIO

  • Borsten aus Bio-Nylon, hergestellt aus Rizinusöl
  • Kopf ist austauschbar und aus Cellulose hergestellt, gewonnen aus FSC-zertifiziertem Holz
  • Griff aus robustem Polyethylen aus Zuckerrohr
  • Hergestellt in Deutschland
  • Wechselkopfsystem in 2 Stärken und 4 verschiedenen Farben ein absoluter Hingucker
  • Preis: 4.90 Euro
  • Kann in Deutschland bei TIO bestellt werden: www.tio.care
Diese Zahnbürste ist gleich doppelt genial: die Bürstenköpfe können ausgewechselt werden und alle Bestandteile sind aus nachwachsenden Rohstoffen.
 

NFco Bio Brush

  • Griff aus gentechnikfreier Maisstärke mit Nylonborsten (BPA-frei)
  • Verpackung ist biologisch abbaubar.
  • Erhältlich in einer Grösse im Einzelpack mit Ständer oder im Doppelpack.
  • Hergestellt in China
  • Preis: 6.95 £
  • Die Zahnbürste kann direkt beim Hersteller http://uk.nfco.co bestellt werden.
Sterilisieren Sie Ihre NFco Bio Zahnbürste
Der Hersteller empfiehlt wöchentliches sterilisieren:
– Spüle die Borsten ab.
– Überschüssiges Wasser abschütteln.
– Lege die Zahnbürste mit dem Kopf nach unten in eine Tasse.
– Fülle ausreichend Wasserstoffperoxid 3% ein, um Kopf und Borsten zu bedecken.
– 10 Minuten einwirken lassen.
– Spüle die Borsten unter fliessendem Wasser ab.
– Überschüssiges Wasser abschütteln und im Waschbecher aufbewahren.
 
Plaque, sowie das Innere des Mundes enthalten viele Mikroorganismen. Diese Mikroorganismen bleiben zwangsläufig zwischen den Borsten der Zahnbürste hängen. Da sich die Zahnbürste häufig in einer feuchten Umgebung befindet, kann das Bakterienwachstum florieren. Deshalb ist es empfehlenswert, die Zahnbürste sauber zu halten und regelmässig zu sterilisieren. Der Hersteller empfiehlt,  die Zahnbürsten alle 6-8 Wochen und nach Krankheit auszutauschen.
 
Entsorgung der Bio-Zahnbürsten:
Zahnbürstenkopf abbrechen und im Müll entsorgen.
Lege den Griff der Zahnbürste in deinen Kompost. In der Regel dauert die Kompostierung ungefähr 1 Jahr im Hauskompost.

Jack N’ Jill Bio

  • Griff aus GMO-freier Maisstärke, Borsten aus recyclingfähigem DuPont-Nylon
  • Für Kinder
  • Hergestellt in China
  • Preis: 5.75 Euro

Die Zahnbürste darf nicht in kochendem Wasser oder in der Mikrowelle sterilisiert werden. Sterilisierung siehe NFco Bio Brush.

 

Biobrush

  • Borsten: Nylon auf Rizinusölbasis, Griff aus Biokunststoff (Holz)
  • Hergestellt in Deutschland
  • In zwei Grössen erhältlich: für Kinder und Erwachsene
  • Preis: 2.50 Euro
  • Kann in Deutschland bei ww.biobrush-berlin.com bestellt werden.
Bevor Holzreste in Heizkraftwerken zu Strom oder Wärme umgesetzt werden, werden diese Zahnbürsten daraus. Das nahezu CO²-neutral. Das für den Griff verwendete Holz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft.
Der Biokunstoff ist biologisch abbaubar nach DIN EN ISO 14855 und die prämierte Verpackung ist gartenkompostierbar.

Wie oft sollte eine Zahnbürste ausgetauscht werden?

Gemäss offizieller Empfehlung, sollte jede Zahnbürste spätestens alle drei Monate ausgetauscht werden.
Der eigentliche Grund, die Zahnbürste auszutauschen ist der Keimbefall. Wer also seine Zahnbürste nicht mechanisch kaputtmacht, der kann ihre Nutzungsdauer durch gelegentliches erhitzen über 60°C (z.B. auch in der Spülmaschine) deutlich verlängern.

Und welches ist jetzt die nachhaltigste Zahnbürste?

Ganz ehrlich gesagt, ist nur eine Zahnbürste naturpur und verrottet im eigenen Garten. Nämlich die Naturborsten Holzzahnbürste mit Holzgriff und Schweineborsten. Alle anderen Zahnbürsten kompostieren nicht einfach so. Klar könnte man den Kopf abschlagen und den Griff kompostieren. Dann bleibt nur noch der Kopf übrig für die Mülltonne. Doch wer macht das schon?

Nylon 4, Nylon 6 oder Rizinusöl?

Gemäss dieser Studie, war “Nylon 4” nach 4 Monaten abgebaut, während Nylon 6 es nicht war. Scheint wohl, dass Nylon 4 besser ist. Mehr weiss ich dazu nicht. Ecobamboo Zahnbürsten haben Nylon 4 Borsten.

Neuerdings gibts immer mehr Zahnbürsten mit Rizinusborsten. Doch sind diese wirklich besser?
Die Borsten sind aus Nylon-11, dieses ist wiederum aus 11-Aminoundecansäure hergestellt, das wiederum aus Rizinusöl in einem komplexen Verfahren hergestellt:
Zuerst wird Rizinusöl durch Behandlung mit Methanol in Methylricinoleat umgewandelt, dann bei hoher Temperatur zu Heptaldehyd und Methylundecylenat pyrolysiert, das dann zu Undecylensäure hydrolysiert wird. Und dann ergeben nur noch drei Reaktionen Gamma-Aminodecansäure, die zu Nylon-11 polymerisiert werden kann.
Das der angebliche Herstellungsprozess. Ganz schön kompliziert und alles andere als natürlich, nicht?

Ist der Rizinus-Hype wohl doch nicht mehr als ein Marketing-Gag?

Hydrophil schreibt dazu:

Der genaue Herstellungsprozess ist leider ein Betriebsgeheimnis. Ich kann dir aber versichern, dass die Borsten deutlich umweltfreundlicher als herkömmliche Nylon Borsten sind. Der Prozess klingt vielleicht auf den ersten Blick sehr kompliziert, hierbei handelt es sich aber um ein einfachen chemischen Prozess. 

Wir haben bei Hydrophil nachgefragt, ob die Borsten denn kompostierbar sind:

Sind Biozahnbürsten kompostierbar?

Wir haben bei Hydrophil nachgefragt, ob die Borsten kompostierbar sind, das ist die Antwort:

Wir können dir leider nicht sagen, wie schnell unsere Rizinusborsten abgebaut werden. Wir haben uns gegen einen solchen Test entschieden. Der Grund dafür ist, dass wir getestet haben, ob sich unsere Borsten in einer deutschen industriellen Kompostierungsanlage abbauen lassen. Das war nicht der Fall, da diese nur ca. 2-3 Wochen Laufzeit haben. Nach diesem Test war für uns klar, dass die Borsten nicht in die deutsche Bio-Tonne dürfen. Das ist zwar schade, aber auch die Nylon Bürsten dürfen das nicht und müssen über den Restmüll entsorgt werden. Nichts desto trotz sind unsere Borsten besser als Nylon 4 Borsten, da für Sie in der Produktion deutlich weniger CO2 und andere klimaschädliche Gase produziert werden.

Was genau ist dieses Rizinusöl?

Hydrophil antwortet dies:

Rizinusöl wird aus den Samen des Baumes Ricinus communis gewonnen. Dieser wird auch als „Wunderbaum“ bezeichnet und wächst vor allem in Indien, Brasilien und China. Das Rizinusöl besteht zu 80 bis 85 Prozent aus Rizinolsäure, dem Ausgangsstoff zur Polyamid Produktion. Zur Entfernung unerwünschter Bestandteile wird das Öl zunächst raffiniert, entsäuert und mit Wasserdampf behandelt. Danach kann es in den bestehenden Anlangen in die gewünschten Monomeere zur Polyamidherstellung umgewandelt werden. Jährlich werden etwa 600.000 Tonnen des Öls gewonnen. Hiervon importiert allein Deutschland ungefähr 40.000 Tonnen. Diese gehandelten Mengen zeigen aber, dass es sich im Vergleich zum gesamten Kunststoffmarkt noch um einen sehr kleinen Anteil handelt. Das tolle an der Ausgangspflanze ist, dass diese weder als Nahrungsmittel, noch als Futtermittel zum Einsatz kommt, wodurch ihr Anbau nicht mit Anbauflächen für Nahrungsmittel konkurriert.

Die neuen Borsten enthalten – durch Zertifizierung nachgewiesen – ausschließlich biobasierten Kohlenstoffanteil. Sie bestehen aus dem umweltfreundlichsten Material, das aktuell verfügbar ist. Leider können sie unter normalen Haushaltsbedingungen trotzdem nicht kompostiert werden. Deshalb empfehlen wir, die Borsten getrennt vom Griff zu entsorgen.

 

Hier trotzdem noch ein paar vegane Alternativen zur Schweinborsten-Zahnbürste:

Alverde Holzzahnbürsten werden in der Schweiz mit Schweizer Holz hergestellt, Borsten sind ebenfalls ein Naturprodukt: sie werden aus 100 % biologisch nachwachsenden Ressourcen auf Rizinusöl Bohnen Öl Basis hergestellt.
Gemäss der Homepage von Hydrophil kommt der Rohstoff weder als Nahrungsmittel noch als Futtermittel zum Einsatz und dessen Anbau konkurriert somit nicht mit den Anbauflächen für Nahrungsmittel.
Auf deren Homepage steht weiter:

Die Hydrophil Zahnbürsten werden mit dem schnellwachsenden und von Natur aus antibakteriellen Bambus hergestellt. Die Borsten sind auch aus Rizinusöl hergestellt. Leider kommen die Zahnbürsten aus China.

Wenn du mit Holz oder Bambus nicht klar kommst, ist vielleicht die TIO Zahnbürste etwas für dich. Sie wird in Deutschland hergestellt und besteht aus Bioplastik und Rizinusborsten. Der Bürstenkopf kann ausgetauscht werden.

Ich hoffe, eines Tages werden die Hersteller auf Europäischen Bambus und eine europäische Produktion setzen.

Im Mai 2019 hat Trisa angekündigt, dass sie eine Holzzahnbürste mit Bürstenkopf aus Bio-Kunststoff auf den Markt bringen werden:
www.aargauerzeitung.ch/wirtschaft/oekologisch-zaehne-putzen-trisa-lanciert-zahnbuerste-aus-holz-mit-buerstenkopf-aus-bio-kunststoff-134448516

Zahnpasta selber machen

In diesem Blogbeitrag erfährst du, wie Zanpasta ganz einfach selber hergestellt werden kann.

Posted in Dies und Das.